Ergotherapie

Ergotherapie fördert die Handlungsfähigkeit des Menschen und unterstützt bei der Ausführung wichtiger Alltagsaktivitäten. Jeder Mensch führt im Alltag verschiedenste Tätigkeiten aus. Zum Beispiel in der Freizeit mit FreundInnen eine Partie Karten spielen oder im Pausenhof mit KlassenkameradInnen herumtoben und Fangen spielen, Hausaufgaben machen oder Stifte anspitzen. Auch einkaufen, eine Mahlzeit kochen und essen sind mögliche Beschäftigungen, aber ebenso, dem Beruf nachzugehen und Hausarbeiten zu erledigen.

Die Oberbegriffe für diese unterschiedlichen Bereiche lassen sich unter Freitzeitaktivitäten, Selbstversorgung und Produktivität zusammenfassen.

Wenn durch irgendeinen Grund, z.B. durch eine schwere Krankheit oder einen Unfall, die selbständige Ausführung dieser Aktivitäten nicht (mehr) möglich ist, kann dies zu Unzufriedenheit und langfristig zu erheblichen Problemen führen.

In so einem Fall ist eine ergotherapeutische Behandlung sinnvoll. Gemeinsam mit dem/der KlientIn wird geschaut, welche Aktivitäten im Alltag nicht mehr zur eigenen Zufriedenheit funktionieren, was die Ursache sein könnte und was man tun kann, um das Problem zu lösen.

Ergotherapie ist Bestandteil der medizinischen Grundversorgung und wird in den Heilmittelrichtlinien geregelt. Wir ergänzen unseren Service durch das Angebot ergotherapeutischer Einzel- und Gruppentherapien in unserer Praxis, in Einrichtungen oder im Hausbesuch.